AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Querwaldein-Weiterbildungszweig

  1. LEISTUNGEN

Der Leistungsumfang ist dem jeweiligen Angebot auf der Internetseite des Querwaldein-Weiterbildungszweigs (http://wbz.querwaldein.org/) sowie der Buchungsbestätigung und der aktuellen Preisliste zu entnehmen. Querwaldein e.V. schuldet die gewissenhafte Veranstaltungsvorbereitung und ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Veranstaltungsleistungen. Bei der Durchführung von Veranstaltungen behält sich der Querwaldein e.V. Änderungen oder Abweichungen einzelner Leistungen vor, die nach Vertragsabschluss notwendig werden und die vom Querwaldein e.V. nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, soweit diese Änderungen oder Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Veranstaltung nicht beeinträchtigen. Nebenabreden und Änderungen der im jeweiligen Angebot spezifizierten Leistungen und Kosten durch Wünsche des Auftraggebers bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch den Querwaldein e.V.

  1. TEILNAHMEBEDINGUNGEN
  • Die Veranstaltungsteilnahme ist nur für die in der Programmbeschreibung genannten Zielgruppen möglich. Extra-Absprachen erfordern eine vorherige schriftliche Bestätigung des Querwaldein e.V.

  • Die Wartezeit der/des Referent*in am Veranstaltungstreffpunkt beträgt maximal 15 Minuten über die festgelegte Startzeit hinaus. Bei Verspätungen ist der/die Kund*in angehalten, den/die Referent*in unverzüglich telefonisch zu kontaktieren.

  • Alle (bis auf extra gekennzeichnete) Veranstaltungen sind inhaltlich auf die Vermittlung von thematischen Grundkenntnissen ausgelegt.

  • Die Mitnahme von Tieren ist nicht erlaubt.

  • Der Querwaldein e.V. ist nur verantwortlich für den inhaltlichen Ablauf des Programmes.

  • Wir empfehlen nach jeder Veranstaltung eine routinemäßige Überprüfung nach Zecken.

  • Seitens des Querwaldein e.V. können Teilnehmer*innen von einer Veranstaltung vorzeitig ausgeschlossen werden, falls sie trotz Ermahnung die Sicherheit der anderen Teilnehmer*innen massiv beeinträchtigen oder die Veranstaltung stören.

  1. VERTRAGSABSCHLUSS

Der Auftrag ist dann verbindlich, wenn der Querwaldein e.V. die abgestimmte Buchungsbestätigung dem Auftraggeber postalisch oder elektronisch zugesandt hat.

  1. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

Der/die Auftraggeber/Kund*in verpflichtet sich spätestens 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung 100 % der Auftragssumme laut Buchungsbestätigung auf das Konto des Querwaldein e.V. zu überweisen, es sei denn laut Buchungsbestätigung werden andere Bezahlarten oder -fristen angeboten.

Bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen ist der Querwaldein e.V. berechtigt, den Auftrag fristlos zu kündigen und eine Entschädigung in Höhe von 100% der Auftragssumme zu verlangen. Die gesetzlichen Vorschriften über den Zahlungsverzug bleiben unberührt. Bei Angeboten mit Übernachtungs- und Verpflegungsleistungen erkennt der Auftraggeber die Geschäftsbedingungen des jeweiligen Beherbergungsbetriebes an.

  1. RÜCKTRITT DURCH DEN/DIE TEILNEHMER*INNEN

Bei Absage der Veranstaltungsteilnahme durch den/die Auftraggeber*in / Teilnehmer*in kann der Querwaldein e.V. folgende pauschalisierte Stornokosten erheben:

  • bis sechs Wochen vor Seminarbeginn: 30,- € Bearbeitungsgebühr pro Seminar

  • sechs Wochen bis 14 Tage vor Seminarbeginn: 50% der Seminargebühr

  • ab dem 13. Tag vor Seminarbeginn kann keine Rückerstattung mehr erfolgen

  1. ABSAGE DURCH DEN VERANSTALTER / VERANSTALTUNGSAUSFALL

Querwaldein e.V. behält sich das Recht vor eine Veranstaltung u.a. bei Vorliegen folgender Gegebenheiten nach Ablauf des Anmeldeschlusses abzusagen:

  • wegen nicht erreichter Mindestteilnehmerzahl

  • wegen Krankheit eines Referent*innen

  • oder wegen einer lokalen Unwetterwarnung des DWD und/oder höherer Gewalt (Orkan-/schäden) etc.)

Bei Absage wegen Erkrankung eines/er Referent*innen oder einer lokalen Unwetterwarnung des DWD und/oder höherer Gewalt behält sich der Querwaldein e.V. vor, die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen.

Evtl. geleistete Teilnahmegebühren werden innerhalb von 14 Tagen zurückerstattet.
Bei Absage durch höhere Gewalt/Unwetterwarnungen behält der QuerWaldEin e.V. sich vor 10% der Buchungssumme als Bearbeitungsgebühr einzubehalten. Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

  1. MITWIRKUNGSPFLICHT

Um eine Teilnahmebestätigung zu erhalten, gilt für die gesamte Seminardauer Anwesenheitspflicht. Für den Erhalt des Zertifikats gilt Anwesenheitspflicht bei allen für das Zertifikat erforderlichen Seminaren sowie Absolvieren aller sonstigen bei Anmeldung ausgewiesenen Zertifikatsanforderungen.

Die Zertifikatsinhalte müssen binnen drei Jahren, bei Nutzung von Bildungsfördermaßnahmen binnen zwei Jahren, erfüllt werden.

  1. NUTZUNGSRECHTE

Die Konzepte zu den Fort- und Weiterbildungen zur Urbanen Naturpädagogik sind geistiges Eigentum des Querwaldein e.V. und dürfen nur von diesem verwendet werden. Der/die Teilnehmer*in verpflichtet sich, die ihm durch die Veranstaltungen bekannt gewordene Fortbildungskonzeption vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Querwaldein e.V. behält sich daher ausdrücklich das Recht vor, rechtliche Schritte gegen jede Urheber- und Nutzungsrechtsverletzung, insbesondere die Verwendung der Fortbildungskonzeption durch eigene Veranstaltungen eines Teilnehmers*in, einzuleiten.

  1. SALVATORISCHE KLAUSEL

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Vertragsbedingungen ungültig sein, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien sind sich darüber einig, dass die unwirksame Bestimmung durch eine Vereinbarung ersetzt werden muss, die nach Inhalt und Zweck der unwirksamen Vertragsbestimmung entspricht.

  1. GERICHTSSTAND

Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Köln. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

Stand: 20.05.2019