Projektvorstellung und Reflexion

Projektvorstellung und Reflexion

Dieses Seminar richtet sich an die Teilnehmer*innen, die das Zertifikat “Urbane Naturpädagogik” absolvieren. Um das Zertifikat zu erhalten, wird von den Teilnehmer*innen ein mindestens sechsstündiges urban naturpädagogisches Projekt selbstständig geplant, durchgeführt und reflektiert. Die Teilnehmer*innen verfassen einen Projektbericht der die verschiedenen Stadien des Projekts beinhaltet.

Pädagogische Situationen planen, durchführen sowie reflektieren zu können, gehört zu den Kernkompetenzen eines pädagogisch tätigen Menschen. In den vorangegangen Fortbildungsmodulen haben die Teilnehmer*innen das urban naturpädagogische Handwerkzeug erhalten ein Projekt initiieren zu können. Nach der Durchführung des Projekts erhalten sie nun eine ausführliche Reflexion durch die anderen Teilnehmer*innen sowie die Seminarleitung. Dies soll die Teilnehmer*innen dabei unterstützen das eigene Lernen in den Blick zu nehmen sowie zu ihrem weiteren Professionalisierungsprozess beitragen.

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Seminar: Teilnahme an den Fortbildungen “Einführung in die urbane Naturpädagogik” und “Didaktik/ Methodik der Urbanen Naturpädagogik: Veranstaltungskonzeption & Projektplanung am Beispiel “Boden ist Leben” sowie Durchführung und Dokumentation des Projekts.

Der Projektbericht muss bis zum 23.9.2019 schriftlich im Querwaldein-Büro vorliegen.

Seminar

Zertifikatsseminar

Termin

11.10.2019 (Anmeldeschluss: 16.09.2019)

Zeit

10.00 – 17.00 Uhr

Treffpunkt

  Köln: Freiluga

Dozentin

Tanja Zachris

Seminarinhalte

  • Vorstellung der Projekte
  • exemplarische Vorstelltung von Projektelementen
  • Reflexion der Projekte

Kosten

€ 95,-