Sicherheit und Naturschutz Basiswissen für die Arbeit mit Gruppen in der Natur

Sicherheit und Naturschutz

Basiswissen für die Arbeit mit Gruppen in der Natur

Eine Gruppe auf naturpädagogischen Pfaden zu begleiten – auch mal abseits der Wege – bedeutet eine große Verantwortung. Die Leitung sollte sich sowohl über den rechtlichen Rahmen der Waldbetretung  bewusst sein als auch über mögliche Gefahren die beispielsweise von Totholz, Wetter, giftigen Pflanzen oder Tieren ausgehen können.

In diesem Seminar erarbeiten und reflektieren wir praxisnah die wichtigsten gesetzlichen Grundlagen der Waldbetretung, des Naturschutzes, der Sicherheit und der Aufsichtspflicht sowohl in der Stadtnatur als auch im ländlichen Gebiet. So können wir vorausschauend agieren und rechtzeitig reagieren, um einen möglichst sicheren Rahmen für Naturerfahrungen zu schaffen. Es bleibt genug Raum für die Gespräche über mögliche Sorgen der Teilnehmenden.

Tagesseminar

Termin

08.11.2019 (Anmeldeschluss: 28.10.2019)

Uhrzeit

10.00 -17.00 Uhr, ganztägig draußen

Treffpunkt

  Köln, Beethovenpark

Dozent*in

Alexa Schiefer

Kosten

€ 95,-

Seminarinhalte

  • Aspekte des Naturschutz in der Stadtnatur
  • Aspekte der Sicherheit in der Stadtnatur
  • Rechtliche Aspekte