Mit der Kita in den Wald

Mit der Kita in den Wald

Basiswissen – Methoden der urbanen Naturpädagogik und BNE


 

Der Wald bietet hinsichtlich frühkindlicher Selbstbildungspotenziale einen nahezu unbegrenzten Erfahrungsraum. Über Baumstämme balancieren, Tiere und Pflanzen erforschen oder ein Lager bauen – die Kinder haben hier die Möglichkeit mit verschiedensten Materialien zu experimentieren, sie erleben und erkunden die Umwelt, füllen ihren Erfahrungs- und Wissensschatz, üben sich im sozialen Verhalten und erproben sich selbst, ihre Fähigkeiten und Grenzen.
In diesem Seminar erarbeiten wir gemeinsam, wie Naturaktionen (Waldtage, Waldwochen etc.) geplant und angeleitet werden können. An praktischen Beispielen erleben die Teilnehmer*innen Rituale, altersgerechte Spiele, Lieder sowie kreative und forschende Aktionen in der Natur. Die erprobten Spiele und Aktionen können leicht in die pädagogische Arbeit mit Kindern von 3-6 Jahren eingebracht werden.

Je nach Wunsch und Interesse können vertieft werden:

  • Die Umsetzung der Bildungsgrundsätze NRW in der Natur
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Natur

 

Termin

  nach Absprache (von März bis Oktober möglich)
 

Treffpunkt

  nach Absprache
 

Leitung

  Querwaldein e.V.
 

Dauer

  ein- bis mehrtägige Fortbildung
 

Kosten

  je nach Buchungsumfang, Kosten bitte bei uns erfragen
 

Anmeldung

  Bitte nutzen Sie unser Kontaktformular
 

Seminarinhalte

 
  • Organisation und Gestaltung von Waldaktionen (Waldtage, Waldwochen etc.)
  • Didaktisch-methodischer Aufbau von Waldzeiten am Beispiel “Naturerleben mit allen Sinnen”
  • Erarbeitung von Ritualen und Regeln
  • Informationen für die Eltern