Projektvorstellung und Reflexion

Projektvorstellung & Reflexion

PRÄSENTATION DER PROJEKTE DURCH DIE TEILNEHMER*INNEN

Dieses Seminar richtet sich an die Teilnehmer*innen, die das Zertifikat “Urbane Naturerlebnispädagogik” absolvieren. 

Naturaktionen planen, durchführen und reflektieren zu können, gehört zu den Kernkompetenzen naturerlebnispädagogisch tätiger Menschen. Aus diesem Grund gehört die Planung, Durchführung und Dokumentationen eines mindestens sechsstündigen urban naturerlebnispädagogischen Projekts zu den Zertifikatsanforderungen der Weiterbildung. Haben die Teilnehmer*innen ihr Projekt durchgeführt, stellen sie es in diesem Seminar vor. Außerdem leiten sie eine kurze Aktion aus dem Projekt für die anderen Teilnehmenden an. Eine ausführliche Reflexion der Projekte erfolgt durch die Seminarleitung sowie die anderen Teilnehmer*innen. Dies unterstützt dabei, das eigene Lernen in den Blick zu nehmen und trägt zum weiteren Professionalisierungsprozess bei. Gleichzeitig dient dieses Seminar als Methoden- und Ideenbörse bei dem die Teilnehmer*innen gegenseitig von ihren Projektideen und Erfahrungen lernen. 

Voraussetzung für die Durchführung des Projektes ist die Teilnahme an den Fortbildungen:

  • “Einführung in die urbane Naturerlebnispädagogik” und 
  • “Didaktik/ Methodik der Urbanen Naturerlebnispädagogik: Veranstaltungskonzeption & Projektplanung am Beispiel ‘Boden ist Leben’”.

Download
“Informationen zur Projektgestaltung und Dokumentation”
“Projektankündigung”

Seminar

Zertifikatsseminar

Termin

18.11.2023 (Anmeldeschluss 03.11.2023)

Zeit

Samstag, 10.00 Uhr bis maximal 17.00 Uhr

Die Länge der Veranstaltung ergibt sich durch die Teilnehmer*innenzahl, die ihr Projekt vorstellen und wird im Vorfeld bekannt gegeben.

Treffpunkt

  Köln – Gut Leidenhausen

Dozentin

Tanja Zachris

Seminarinhalte

  • Vorstellung der urban naturerlebnispädagogischen Projekte
  • Praktische Durchführung von exemplarischen Projektelementen
  • Reflexion der Projekte

Kosten

€ 105,-